GdipImageRotateFlip: Unterschied zwischen den Versionen

Aus API-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 45: Zeile 45:
 
*[http://www.activevb.de/tipps/vb6tipps/tipp0659.html Tipp 0659: Grafik mittels GDI+ drehen und spiegeln]
 
*[http://www.activevb.de/tipps/vb6tipps/tipp0659.html Tipp 0659: Grafik mittels GDI+ drehen und spiegeln]
  
[[Kategorie:GDI+]]
+
[[Kategorie:GDIPlus]]

Aktuelle Version vom 1. Oktober 2008, 22:25 Uhr

Mit der API-Funktion GdipImageRotateFlip kann ein GDI+ Bitmap- oder Image-Objekt um einen festen Winkel gedreht bzw. wahlweise auch an einer oder beiden Achsen gespiegelt werden.

Declare Function GdipImageRotateFlip Lib "GdiPlus.dll" ( _
                 ByVal image As Long, _
                 ByVal rtType As RotateFlipType) As Status

Parameter:

image

Zeiger auf ein GDI+ Bitmap- oder Image-Objekt

rtType

Ein Wert aus der RotateFlipType-Enumeration

Beispiel:

If GdipImageRotateFlip(lngImage, Rotate180FlipXY) <> OK Then

    MsgBox "Fehler beim drehen oder spiegeln des GDI+ Bitmap- oder Image-Objektes!", _
        vbCritical, "Fehler!"

End If

Rückgabe(n):

War der Aufruf der Funktion erfolgreich wird "OK" aus der Enumeration Status zurückgegeben. Im Fehlerfall wird Ihnen ein anderer Wert aus der Enumeration Status zurückgegeben.

Hinweise:

Bevor Sie die GDI+ Funktion GdipImageRotateFlip verwenden können, müssen Sie GdiplusStartup ausführen.

Ab Windows XP ist GDI+ standardmäßig installiert. Für alle anderen unterstützten Betriebssysteme kann das "GDI+ Platform SDK Redistributable Paket" unter folgender Adresse kostenlos herruntergeladen werden. GDI+ Platform SDK Redistributable Paket

Beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Installation der GdiPlus.dll in der redist.txt, die im "GDI+ Platform SDK Redistributable Paket" enthalten ist.

Betriebssystem:

Die API-Funktion GdipImageRotateFlip ist unter folgenden Betriebssystemen funktionsfähig:

  • Windows 98 und später
  • Windows NT 4.0 SP6 und später

Verweise: